Es ist mal wieder soweit :)

Das M4N (Missionrunning 4 Noobs) Team der EMSI startet das erste Wurmloch-Community-Event 2017

Wormhole 4 Noobs (WH 4 Noobs) – Samstag, 28.01.2017

IshtarWH

„Lochi die Erste“

Wormloch Event 2017 (WH 4 Noobs) – erste Runde! Im Rahmen des M4N (Missionrunning 4 Noobs) ein fester Bestandteil wollen wir am Samstag, 28. Januar in die „unbekannten“ Regionen fliegen. Dabei ist das Wort Noobs nicht nur an die Jüngsten unter uns gerichtet sondern auch an diejenigen die schon länger in New Eden ihre Runden drehen, aber noch nie oder nur sporadisch im Wurmloch aktiv waren. Hiermit möchte die EMSI mal einem das „Lochi Leben“ vorzustellen. Also: Fragen sind definitiv gewünscht, wie auch bei jedem anderen M4N. Fliegen werden wir diesmal wieder T1 Shield Cruiser. Fitting Vorschläge hierzu sind im M4N Ingame Chat. Um 19:00 Uhr wird es (siehe unten) eine Kurzschulung für diejenigen geben die bis jetzt noch nie in einem Wurmloch waren um gewisse Grund- und Verhaltensregeln kennen zu lernen. Während des Events werden wir euch die Grundzüge des Wurmlochs erklären, eine Runde Sleepern gehen („ähnlich“ dem Missionsrunning), vielleicht ergibt sich eine PvP Aktion oder auch ein Abstecher in ein angrenzendes 0.0. Für Fragen hierzu könnt ihr uns jederzeit im M4N Chat anschreiben bzw. können wir auch mal im EMSI TS quatschen. Neben den Noob´s sind natürlich auch erfahrene „Lochi´s“ herzlich eingeladen am „WH 4 Noobs“ mitzumachen. Vom Zeitraum her haben wir uns ca. 3 bis 4 Stunden vorgenommen.

WICHTIG: Wir verlassen den sicheren Raum! Auch wenn wir das ganze Event versuchen möglichst sicher zu gestalten steigt nur in ein Schiff und Capsule die ihr bereit seit zu verlieren.

Anmeldung: Um besser Planen zu können wäre eine Anmeldung (Jared Lakin oder Zalera Charante) per Ingame Mail vorher hilfreich!

 

Samstag, 28.01.2017     Schulung: 19:00 Uhr DE, geplanter Abflug ca. 20:00 Uhr DE

Treffpunkt:  Station – Amarr VIII (Oris) – Emperor Family Academy
Ingame Chatkanal: 
M4N
Teamspeak: 
ts3.emsicorp.de (Missionrunning 4 Noobs Kanal)

M4N „Wormhole 4 Noobs“ – 24.11.2016

„Shield forever“

Nach der zumeist positiven Resonanz und das wir von der EMSI das Wormloch Event im Rahmen des M4N (Missionrunning 4 Noobs) zu einem festen Bestandteil machen wollen geht es am 24. November 2016 weiter. Dabei ist das Wort Noobs nicht nur an die Jüngsten unter uns gerichtet sondern auch an diejenigen die schon länger in New Eden ihre Runden drehen, aber noch nie oder nur sporadisch im Wurmloch aktiv waren. Unser Augenmerk liegt erneut nicht auf der ISK Seite, denn vielmehr mal einem das „Lochi Leben“ vorzustellen. Also: Fragen sind weiterhin gewünscht, wie auch bei jedem anderen M4N  ;-). Alle Eckdaten findet ihr unten. Fliegen werden wir diesmal T1 Shield Cruiser. Fitting Vorschläge hierzu sind im M4N Ingame Chat. Für Fragen hierzu könnt ihr uns jederzeit im M4N Chat anschreiben bzw. können wir auch mal im EMSI TS quatschen. Neben den Noob´s sind natürlich auch erfahrene „Lochi´s“ herzlich einlgeladen am „WH 4 Noobs“ mitzumachen. Vom Zeitraum her haben wir uns wieder ca. 3 Stunden vorgenommen.

WICHTIG: Wir verlassen den sicheren Raum (wenn´s den überhaupt gibt ;-))! Auch wenn wir das ganze Event versuchen möglichst sicher zu gestalten steigt nur in ein Schiff und Capsule die ihr bereit seit zu verlieren.

Anmeldung: Um besser Planen zu können wäre (Jared Lakin) per Ingame Mail vorher sehr hilfreich!

Donnerstag, 24.11.2016     Treffen: 19:30 Uhr DE (18:30 Uhr UTC), geplanter Abflug 20:00 Uhr DE

Treffpunkt:  Station – Amarr VIII (Oris) – Emperor Family Academy
Ingame Chatkanal: 
M4N
Teamspeak: 
ts3.emsicorp.de (Missionrunning 4 Noobs Kanal)
FC des Abends: 
Zalera Charante

EMSI und das M4N

Erneut schreibe ich über ein Thema, was der EMSI und der deutschen Community am Herzen liegt.

Und zwar über das Mission for Noobs (M4N).

Einst aus der Feder von Neovenator entstanden, ist es aus New Eden kaum noch weg zu denken. Hier finden sich Veteranen aus mittlerweile zig verschiedenen Corps ein, um Anfängern das „einfache“ Handwerk des Missionrunning beizubringen und ihnen die erste richtige Kohle auf das Wallet zu knallen. Ich finde gerade jetzt, wo Darkblad seine Seite leider Off ist, sind diese Events besonders wichtig um neuen Piloten die ersten Schritte in New Eden rein zu hämmern. (Jeder musste platzen… äh… fliegen lernen ;-P)

Leider gab es zwar in den letzten Monaten einge (ich nenne es mal) Probleme, außerhalb des M4N-Geschwaders, aber die sollten nun endlich an der Seite liegen und die Führung des M4N, welche aus Carrun Kollar und Hamilton Ellecon besteht, kann ihre gewohnte Arbeit wieder aufnehmen.

Die M4N Piloten sind mittlerweile echt eine super Truppe geworden, welche auch außerhalb der gewohnten Events jedem Anfänger im Public-Channel M4N mit Rat und Tat zur Seite steht.

Also sollte ich euer Interesse geweckt haben, und ihr bock habt auf ne lustige Runde Missis, dann kommt Donnerstags nach Sasoutikh und joint dem Channel M4N. Dort werdet ihr dann in die Flotte aufgenommen. TS ist natürlich auch vorhanden. Die Daten dafür sind: ts3.emsicorp.de

Die Seite mit Infos findet ihr genau hier.

 

Also, schmeißt euch in ein Schiff (egal welches) und kommt rumm! Jeden Donnerstag ab 19.00 Uhr dt!

 

So long

Euer Panasius

ICH BIN WIEDER DA!!!!!

Moin werte Kapselpiloten!

 

Wer heute etwas aus Springfield oder Geschichten aus der EMSI von mir erwartet, wird leider enttäuscht.

Heute schreibe ich mal etwas, was mir auf dem Herzen liegt.

Da ich in meinem RL gerade etwas vermeidlich schlimmes hinter mich gebracht habe, möchte ich einfach mal über diesen Weg danke sagen. Die meisten meiner Corpis wissen, was mir und meiner Familie wiederfahren ist und sie standen alle hinter uns und drückten uns die Daumen.

Leute, das kann man sich kaum vorstellen. Eine Truppe von verrückten Zockern, die man einmal im Leben gesehen hat, fiebert und zittert mit, als ob man Teil einer Familie ist.

Familie… Ja, das Wort passt in diesem Fall echt. Jeder Teil meiner RL-Familie hat jeden Corpi der EMSI ins Herz geschlossen, sogar so sehr, dass wir beschlossen haben ein EMSI-Treffen in unserer Heimatstadt zu organisieren und mal allen einfach mal die Hand zu geben und DANKE zu sagen.

 

Die Piloten mit denen ich unter unserem Logo fliegen darf, sind mir alle ans Herz gewachsen und jeder aktive oder ehemalige Pilot der Eat my Shorts Inc. kann mir da nur bepflichten, dass sich diese Corp zu recht eine familiäre Corp nennen darf.

Und genau hier werde ich dann auch wieder an meine Aufgaben innerhalb der Truppe erinnert. Als Rekrutierer bin ich nicht nur Ansprechpartner der neuen Bewerber, sondern ich entscheide mit dem Direktorat, ob dieser Pilot in unsere Reihen passt. Leider sind nicht alle in New Eden so, dass sie in diese passen. Da hilft dann auch keine Attacken im Rekrutierungschannel oder gar zweideutige Beschimpfungen. Ich werde alles in meiner Macht stehende tun, um diese Gemeinschaft zu schützen und sie so zu erhalten, wie sie ist.

 

Also Jungs und Mädels, im Namen meiner Familie nochmal DANKE! Ihr habt uns sehr viel Kraft gegeben. Wir stehen in eurer Schuld.

 

ABER NUN SCHLUSS MIT DEN TEARS, DAS PASST NICHT ZU MIR!!!!

 

I´LL BE BACK!!!!!!!!!!!!

 

simpsons-shinning_320

 

Fly Safe

 

Euer EMSI-Mönch

Panasius

Vom Rollator zur Buffetfräse

Tja liebe Leute, was soll ich schreiben…

Nachdem die rosa Playboy-Bunnys vergessen haben ihre Pflicht als pöse pöse Wardecer zu erfüllen, machte ich mich wieder zurück nach Springfield.

Hier gibt es wenigstens keine Melanies, die bei nem Schiffsverlust gleich nen Wardec erklären und vergessen zum Fight zu erscheinen…

Nein, hier ist es ruhig und schön… (ganz im WH-Style)

Wie ihr ja bestimmt bei meinem Buddy Neo schon gelesen habt, habe ich ne Golem in Springfield geparkt um zu sleepern. Nun, da ich bis vor zwei Tagen ein recht stabiles Fitting hatte (was ich aber nur in Flotten verwendete), fragte ich mich, wie es mit Solo-Sleepern so laufen könnte… Diese Frage stellte ich auch gleich mal in den WhatsApp-Channel der Locust-Operation… Und sofort entbrannte eine interessante Reihe von Vorschlägen, welche ich dann aber halbwegs ignorierte, als Cheffe mir seinen Vorschlag offenbarte…

Einige von euch kenne bestimmt dieses Gefühl, wenn man etwas sieht und sich denkt: „Muss ich haben!“.

Diese Gefühl überflutete mich und ich schraubte meinen Rollator um und startete einen Probelauf unter Aufsicht und Bewachung von Aramé und Caroline Trump.

Leute mal ehrlich, ich hatte noch die Buchse so voll, als wie in dem Moment, wo ich das erstemal Solo in ne C4-Sleepersite reinwarpte. Denn schließlich bin ich mit dem Neovenator Teil des dynamischen Duos „Chaos und Zerstötung“ . Aber alle Angst war umsonst gewesen. Mit etwas Führung vom CEO, arbeitete ich durch die Site und wurde immer vertrauter mit dem neuen Fitting und den Macken einer Golem. Am Ende war ich völlig durchgeschwitzt, aber überglücklich. Das Teil ist echt zuverlässig und hält was aus. Also kann ich hier mal an der Stelle anbringen, dass es nicht nur die Paladin schafft im C4 effektiv zu sein.

Der ein oder andere EMSI-Pilot hat auch schon Interesse an Fitting und Schulung mit dem Umgang dieser Fräser bekundet. Also war es mal wieder ein Erfolg auf der ganzen Linie.

Homer Simpson_92

Ich freue mich auch gewaltig, über die Rückkehr unseres lang verschollenen Unmöglichkeitsbeauftragen Hay Jin! Der Arme wurde 24/7 mit Texten geflutet, bis er endlich weich wurde und pünktlich zu EMSI-Brawl wieder einloggte. Welcome Home, Baby.

 

Fly Safe

 

Panasius „the Monk“ Ishandor

Summer Gatecamp 2014

Am Donnerstag dem 31.7.2014 war es endlich wieder soweit; das Summer Gatecamp startete in diesem Jahr zum 2. Mal.

DSC_0288

Hier gehts zur Bildergalerie von Neovenator

Nach getaner Arbeit machte ich mich Donnerstag Abend noch auf den 350km langen Anflug und erreichte ohne große Zwischenfälle spät Abends die POS in Vöhl-Herzhausen. Als erstes wurde dann ein Bierchen vernichtet und Memphis‘ hammerleckerer Krustenbraten vertilgt. Dann noch 2 Bierchen geköpft und etwas geschnackt und ab ins Zelt, der Tag war verdammt lang und die Nacht dank unserer Platznachbarn viel zu kurz.

Mit nur 2,5 Stunden Schlaf im Kopf ging es in den Freitag. Als erstes wurde Neo losgeschickt Kaffee kaufen (Grandpa mit Kaffee + Kaffeemaschine war noch unterwegs). Leider hat der Gute Koffeinfreien Kaffee erwischt o.O … Also wurde Jule Pava, der kurz vor der Landung war, beauftragt richtigen Kaffee mitzubringen. Aber auch Jule lag unser Blutdruck am Herzen und er erwischte Koffeinfreien beim Griff ins Klo, erm ins Regal 😛 Kurzerhand musste Neo los und den Kaffee umtauschen und der erste Lacher des Gatecamps war durch. Jetzt warteten wir alle auf die Ankunft von Grandpa und das restliche Fitting für unsere POS.

Endlich gelandet: Grandpa mit seinem Minmatar Hauler :P

Endlich gelandet: Grandpa mit seinem Minmatar Hauler 😛

Jetzt konnten wir das Fitting unserer Outdoor POS vervollständigen! Die wichtigsten Module, die Kaffeemaschine und die Zapfanlage natürlich als erstes 😉 Grandpa hat wirklich alles aus der AMLU POS Klapse A38 abgeschraubt und mitgebracht was nicht Niet- und Nagelfest war.

Das wichtigste überhaupt ;)

Das wichtigste überhaupt 😉

Im laufe das Tages trudelten dann nach und nach die restlichen Piloten von EMSI, HLP & AMLU ein. Leider hatten wir schon am Freitag den ersten kapitalen Selfdestruct eines Klones zu beklagen als sich Degestus von der HLP beim Wasserball die Schulter auskugelte. Ausser einer Menge vernichteter Gehirnzellen zum Glück der einzige Zwischenfall 🙂

Erm doch nicht ganz; ich selbst habe es geschafft mir mit einer Gabel einen Streifschuss in den großen Zeh zu verpassen! Nachdem Grandpa und ich uns über S3 Sicherheitsflipflops unterhielten, rutschte eine Gabel vom Tisch und bohrte sich mit den Zinken in die Spitze des rechten großen Zeh’s. Der Lacher war dann erstmal auf meiner Seite 😀

Smen Bones Freundin Lilly aus Mexiko vermerkte dann am Samstag Früh schockiert: „Germans are all machines“; Ihr war es etwas supekt das nach einem kleinen Frühstück die Zapfanlage sofort wieder in Betrieb genommen wurde.

Samstag Abend folgte der nächste Streich. Meine EMSIs haben sich für Neovenator und meine Wenigkeit etwas besonderes ausgedacht: Mit einer kleinen Ansprache von Panasius in Mönchskutte wurden Vaddi1 und Vaddi2 (die internen Codenamen für die EMSI Führung) vermählt. Als Zeichen der ewigen Treue bekamen wir jeweils die Eier das anderen in Form von Plastik Ostereiern überreicht. Die Aktion war so geil das ich vor Lachen mein Bier verschüttete. Jungs das war eine hammergeile Idee! xD 😀

Panasius aka der Mönch

Panasius aka der Mönch

Hier bekommen wir feierlich die Eier das anderen überreicht.

Hier bekommen wir feierlich die Eier das anderen überreicht.

Das Hochzeitsfoto :P

Das Hochzeitsfoto 😛

Ansonsten war den Rest des Wochenendes gemütliches Beisammensein, schwimmen, grillen und das schwelgen in der guten alten Zeit angesagt.

Fazit des Summer Gatecamps 2014: es war wieder episch! Auch wenn mein Medical Clone einen erheblichen Schaden genommen hatte durch den reichlichen Genuss von Bier und Schnaps und auf meiner Homestation ausgetauscht werden musste.

Ich freue mich jetzt schon wie Bolle  aufs nächste Jahr, dann auch eine ganze Woche lang mit meinen geliebtebn Chaoten! 🙂 <3

Die verwendeten Bilder in diesem Beitrag stammen von Neovenator

 

Manchmal ist Eve komisch …

797px-wolf2

Gestern abend hatte ich endlich mal Zeit um das zu tun was ich will. Also kurzerhand die nächstbeste Wolf aus’m Hangar geholt und ab ins Lowsec.

Nachdem ich dann feststellen musste dass das auserkorene Lowsec so ziemlich tot ist, fand ich auf dem Rückweg doch noch eine Worm in einem Belt, die leider schneller war als meine Wolf mit Platte. Ich jagte ihn ein wenig durchs System als im Lokal dann folgendes kam:

xxx yyy > pardon me komred i am baking a cake
Arame Azur > 🙁
xxx yyy > you are the 2005 kukonja
xxx yyy > and your 2005 friends are standing by
Arame Azur > sure, and tomorrow is christmas
Arame Azur > o/

Naja, die FW Typen sind halt komisch. Der Char war von Anfang 2013. Btw: kann mir wer „kukonja“ übersetzen? Google sagt das ist Suaheli und bringt keine Übersetzung 😛

Das war dann leider auch meine einzige Begegnung und der nächste Flug ging wieder zurück nach Hause. Ich werde mich mal auf dotlan umschauen wo viel los ist und werde mich dort mal umschauen. Vielleicht hat ja einer von Euch einen Tip wo man seine Schiffe schreddern kann 😉

Sci-Fi Roman, Krimi oder Kindergartentagebuch?

Sind das Ziel diverser Ex-Piloten: die Unique.

Bart

Seit Monaten schwelt(e) ein Konflikt durch unsere Allianz, ausgelöst durch einige Piloten, die sich inzwischen unter neuer Flagge vereint  haben und sich die Unique. jetzt als Ziel ihrer Aktivitäten auserkoren haben.

Angefangen hat alles mt einem Ex-EMSI, den ich irgendwann bitten musste die Corp zu verlassen. Wenn man das Spiel zu ernst nimmt und entsprechend der Umgangston seinen Mitspielern zu wünschen übrig lässt, muss man halt irgendwann Konsequenzen ziehen als CEO. Nach seinem Austritt blieb er erstmal noch eine Weile in unserem WH und schoss einige seiner Ex-Corpies aus dem Schiff. Der Pilot wechselte dann zu unseren Allies, den Krautz und vorerst herrschte Ruhe.

Ein weiterer Ex-Kraut/Ex-EMSI gründete in der zwischenzeit eine eigene Allianz der dann pö á pö einige Unique’s jointen. Nach einem kurzen Gespäch, indem ich mal das Standing zu Hole Control abchecken wollte (immerhin war hier eine Vermischung von Alts die noch bei Unique. verblieben), verlief recht kurz und knapp und mit der Ansage, das es kein Standing geben wird, war mir schon fast klar, was die Zukunft bringen wird. Ab und zu waren die Jungs bei uns in Pandora zu Gast, entweder waren wir in ihrer Hisec Chain oder sie waren einfach mal auf Besuch da; soweit ok, wenn sich in diesem Momenten einige Unique. Piloten nicht aufgeführt hätten, als hätte man in ihren Sandkasten gepinkelt und mit Drohungen bzw. jeder Menge rumgenörgel um sich geschmissen hätten.

Bart_Facepalm
Manche wollten nicht verstehen, das Piloten ohne Standing entweder abgeschossen werden oder man verkriecht sich unters Forcefield, wenn man nicht die Power hat. Hole Control hat sich hier zurecht einen abgelacht über die (verbalen) Aktionen einiger unserer Member.

 

Uns wurde dann mehr oder weniger offen mit einer Eviction unseres WHs gedroht und die Spatzen pfiffen von den Dächern das Hole Control sich schon nach Unterstützern für dieses Vorhaben umhört. Kurz darauf erreichte uns ein Wardec einer Merc Corp und Hole Control + die Mercs machten sich einige Tage in unserem WH breit. Bei einer ISK Killrate von 50/50 war das wohl nicht so der Erfolg den man sich erhofft hatte. Immerhin hatten die Mercs in Pandora keine Station für Docking Games ;).

Interessant war zu sehen, welche Unique. Piloten auf einmal, kurz vorher oder währenddessen die Seiten wechselten und zu Hole Control gingen. Auf Aussagen von denen, wie „wir bleiben neutral und geben auch keine Infos weiter“ etc. pp. sch**ss ich. Wie die Scouts der Mercs und auch Hole Control so schnell unseren HS Eingang gefunden haben? Ein Schelm wer böses denkt 😉 Genauso wie der Diebstahl etlicher T2 & T3 Schiffe aus dem Hangar der Corp Pos, der ja angeblich durchgeführt wurde um unsere Kampfkraft zu schwächen (wenn’s denn wirklich ein Spion war) …

Eins muss man den Jungs ja zugestehen, aufgezogen haben sie es ordentlich, Backstabbing at its best. Lustig finde ich die Gründe einiger, die hier eher persönlicher als spielerischer Natur sind. Und die anderen, die hoffen dass noch etliche ISK in Pandora zu holen sind, die werden wir dann enttäuschen müssen … 😉

Ich harre der Dinge die da kommen mögen,
Arame

 

Eve-O Forum – Potentielle Idee zur Diskussion: verzögertes Erscheinen von WH Signaturen

Finger weg von funktionierender Spielmechanik!

Finger weg von funktionierender Spielmechanik!

 

CCP Fozzie vom Team Five-0 hat im Forum eine Idee zum besten gebracht die mich persönlich doch etwas zweifeln lässt:


Hier die deutsche Übersetzung:

Hey everyone. Team Five-0 hat an ein paar Konzepten zur Verbesserung der Wurmloch Mechanik gearbeitet und wir wollen euch eine Idee näher bringen um diese in der Gemeinschaft zu diskutieren. Diese Idee wurde bereits im CSM (Comedian Stellar Managemt) diskutiert und wir haben derzeit keine konkreten Pläne für die Umsetzung, aber wir denken das es wert ist, darüber zu diskutieren.

Wir haben darüber nachgedacht und diskutiert, dass das Sensor Overlay das Wurmloch Leben doch sehr vereinfacht hat. Vorallem die Leichtigkeit mit der Spieler nun neu gespawnte (Wurmloch-) Signaturen sehen können (was oft bedeutet das eventuell eine feindliche Flotte vor der Tür stehen könnte).

Wir untersuchten wie es wäre wenn diese neuen Signaturen im Sensor Overlay erst mit einer zeitlichen Verzögerung angezeigt werden, aber diese Lösung ist etwas unbefriedigend, da Spieler dann auf den alten Trick mit den Scansonden-Spamming zurückgreifen könnten um neue Signaturen sofort zu entdecken. Im Grunde hat das Sensor Overlay das Problem nur verdeutlicht, aber es wäre besser wenn wir es direkt an der Quelle anpacken könnten.

Die mögliche Änderung wäre, die Sichtbarkeit des Signatur Beacons zu verzögern wenn ein K162 Wurmloch spawnt. Dies würde die Signatur für Scansonden und das Sensor Overlay für bis zu ein paar Minuten unsichtbar machen.

Diese Änderung würde das Leben im Wurmloch ein bisschen weniger sicher machen und das reale Gefühl der Gefahr im unbekannten Space erhöhen. Die Kehrseite ist, das die aktive Suche nach PvP im Wurmloch dem potentiellen Opfer weniger Zeit zum reagieren gibt.

Die Verzögerung kann einge potenzielle Formen annehmen, entweder ein Timer von ein paar Minuten, einen Timer mit verschiedenen Elementen oder einem variablem Timer der sich an der schon verbrauchten Masse des Wurmlochs orientiert.

Das wäre natürlich eine sehr wesentliche Änderung der Wurmloch Mechanik und wir denken es ist eine sehr gute Gelegenheit, das Wurmloch Leben weiter aufzumischen und die besten Teile der Wurmloch Erfahrung zu fördern.

Ich möchte wiederholen, dass diese Änderung derzeit für keine bestimmte Erweiterung geplant ist, aber wir möchten mit der Community über diese Idee diskutieren und sehen, wohin es führt.

Lasst uns in diesen Thread wissen wie ihr darüber denkt, wir werden ihn genau beobachten.
Vielen Dank!
Fozzie-

Hier gehts zum Original Thread im Eve-O Forum …


Also Sorry CCP Fuzzie, aber das oben beschriebene ist ja mal gequirllte Kinderkacke! Wer im Komödiantenstadl (CSM) hat diese tolle Idee gehabt? Jemand der sich ärgert das er trotz aller Möglichkeiten zu doof ist unbemerkt in ein Wurmloch einzufallen?

Erst macht ihr das Scannen Noobgerecht, dann noch das Sensor Overlay und jetzt im Wurmloch wieder zurück rudern? Änderungen an der Signaturstärke könnte ich ja noch verstehen, aber ihr wollt uns Wurmlochbewohnern hier quasi den einzigen Intel nehmen den wir haben; den Scanner!!! Wir haben ja nichtmal einen Localchat, in dem wir sehen wer sich überhaupt im System aufhält (was auch ok so ist!).  Flottenoperationen sind auch so gefährlich genug und Random Cloakys die sich in Wurmlöcher einschleichen (auch ganze Fleets) gibts genug.

Warum wollt ihr was ändern was funktionert? Wenn im Wurmloch etwas geändert werden sollte, dann die absolut reudige POS Mechanik inkl. individueller Zugriffrechte.

so long
Arame