:: Howto: UMTS, EvE & Teamspeak

umts_logoHey Capsulers,

heute gibts von mir ein kleines Howto zum Thema UMTS Verbindungen und Teamspeak. Sicherlich haben die meisten von euch eine superschnelle XY MBit Verbindung zur Aussenwelt, aber für jemand wie mich, der nur max. 36 Stunden die Woche in seinen eigenen 4 Wänden verbringt, ist eine mobile Verbidung doch ein Segen 🙂

Ich persönlich nutze seid 3 Jahren einen Huawei UMTS Stick mit einer O² Prepaid Karte und dem Tarif Flat L und muss sagen, ich bin recht glücklich damit. Mit der Verbindung kann ich locker 3 Clients Multiboxen und nebenbei noch Teamspeak laufen lassen.

Doch zum eigentlichen Thema: Der Downstream einer mobilen Verbindung ist in der Regel vollkommen ausreichend um seine Kumpels auf dem Teamspeak super zu verstehen, jedoch ist der Upstream unter aller Kanone. Dass liegt daran, das die Provider den Upstream “buffern”, sozusagen zwischenspeichern. Somit kommt es zu Verzögerungen in der ausgehenden Verbindung. Was natürlich gerade im Teamspeak eine richtiger Nervtöter ist, weil die Leute einen überhaupt nicht verstehen können.

Nach einigem suchen und rumprobieren habe ich dieses kleine nette Javaprogram Names pingbooster gefunden was mich absolut zufrieden stellt. Das Programm generiert einen permanenten Upstream, füllt diesen sozusagen und sorgt dafür das die eigentlichen Datenpakete ohne Verzögerung zugestellt werden. Was den zusätzlichen Traffic angeht, der hält sich mit ca. 7MB/Stunde in Grenzen und hat meinen Traffic noch nie negativ beeinflusst.

Link zur Webseite des Programmierers: Whoopsie’s pingbooster


Version 1.0: veröffentlicht am 11. Mrz 2013 @ 15:48

Version 1.01 Changelog hinzugefügt am 30. Mai 2015 @ 8:53

2 Gedanken zu „:: Howto: UMTS, EvE & Teamspeak

  1. Super Programm aber ein HowTo für die richtigen Einstellungen wäre optimal. Laufen tuts, ab er sonst tut sich nix;) Denke da doch an meine Inkompetenz zum Einstellen des Helfers.

    • Da gibt es eigentlich nichts einzustellen o.O Downloaden, die Batchdatei aufrufen und auf den Knopf drücken wo [Starten] steht … in seltenen Fällen muss man evtl. die Bytezahl erhöhen oder die Periode heruntersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.